11. Risiko Wahrheitssuche: Gefahren für die Psyche!

Der Dorfschreiber malt… „alles so schön bunt“

An dieser Stelle noch einmal eine Warnung an alle, die nach neuen Erkenntnissen, neuem Wissen, neuem Denken oder einfach nur einer Wahrheit suchen, die der Realität näher ist, als all‘ die Lügen, die in den Medien verbreitet werden, treu und gehorsam den Interessen der  Mächtigen dienend.


Wer sich entschließt und aufmacht, z.B. die Hintergründe von 9-11 in Netz zu ergründen, der muss seinen Geist für Themen öffnen, denen sich der „linksliberale Gutmensch moderner Prägung“ – also der typische „Spiegelleser“ – gewöhnlich lieber verschließt: Extraterristrisches, Okultes, Mystisches, Geheimbünde, Illuminaten, Esoterisches, Alternative Wissenschaft & Medizin. Der Suchende findet Radikales, Paranoides, Faschistisches, Rassistisches, Religöses und Utopisches. Sein „gesunder Menschenverstand“ wird bis zum Äußersten gefordert. Die Grenzen zwischen fundiert recherchiert wirkenden Darstellungen, gezielten Manipulationen, paranoiden Vermutungen und schlichtweg verrückten Fantasien sind dabei fließend.

Das alles bringt ihn der Wahrheit nicht zwangsläufig näher, viele Fragen bleiben vermutlich immer unbeantwortet. Eines ist jedoch gewiß: Wer sich intensiv mit dieser Materie befasst, sich mit den Inhalten und unterschiedlichsten Darstellungen u.a. der in diesem Blog genannten Links auseinandersetzt – der zweifelt nicht nur an der bisher „verordneten“ Sichtweise der Realität; er wird sie fortan nur als Eines betrachten können- als eine lange Reihe von Fälschungen, Manipulationen und Unwahrheiten, als eine einzige riesige Lüge! Das Lügen gehört zum Wesen dieser selbsternannten „Eliten“, dieser Horde von Psychopathen, die diese Welt beherrschen. Im Dorfschreiber-Blog gehe ich demnächst genauer darauf ein. Wer nicht warten will, sollte sich schon mal mit den Begriffen „Pathokratie“ oder der „politischen Ponerologie“ vertraut machen.

Der Einzelne muss gut überlegen, ob er sich auf diese Suche einläßt, ob er sich dem gewachsen fühlt. Ich verstehe inzwischen, warum sich auch kritische Geister in den Mainstream-Medien oder der Wissenschaft lieber an offensichtliche Lügen halten. Es ist bequemer und beruhigender, vor den weltweiten tyrannischen Machenschaften der Eliten mit ihrer riesigen Schar unwissender Marionetten die Augen zu verschließen, sie treiben ein ekelhaftes Spiel, ohne jede Skrupel, ohne jedes Mitgefühl.

Wer das einmal erkannt hat, begräbt sein altes Weltbild und wird niemals mehr an all‘ das glauben können. Und es gibt keinen Weg zurück! Das neue Wissen, das neue Denken; sie entwickeln eine Eigendynamik, pflanzen sich fest, wachsen, ergreifen Besitz. Nichts, gar nichts wird mehr wie früher sein. Hinter jeder Nachricht zeigt sich nun die Lüge, offenbart ihren manipulativen Zweck. Die Unterhaltungsmedien lenken nicht mehr ab, der Glaube an das Gute schwindet. Optimistische Zuversicht verwandelt sich in alltägliches Entsetzen mit Wut und Zorn als ständigen Begleitern. Bekannte und Freunde wenden sich ab, nennen die Sorgen, Ängste und entlarvten Lügen schlicht paranoiden Wahn. Damit nicht genug – allzu forschen Wahrheitssuchern drohen Konflikte mit dem Gesetz, sie geraten an den Rand der Legalität. Denn das System schützt seine Fassade. Rücksichtslos bekämpft es alles und jeden, was bzw. wer auf dem Weg in die Neue Weltordnung hinderlich scheint.

Daß ich hier  blogge, ist aber kein Beweis für Risikobereitschaft, Mut, Verwegenheit oder Abenteuerlust. Ich bin kein missionarischer Aufklärer, gewiß kein heldenhafter Kämpfer gegen Unterdrückung und Tyrannei. Der „Dorfschreiber“ dokumentiert – im Bewußtsein eigener Bedeutungslosigkeit – lediglich meine Erfahrungen und Eindrücke bei meiner „Suche“ im Netz. Verbunden mit der kleinen Hoffnung, auf diesem Weg interessierten Leserinnen und Lesern ein Forum für Kommentare und Gedankenaustausch zu bieten.

Advertisements

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! Rede- und Meinungsfreiheit sind oberstes Menschenrecht! Gedankenverbrechen gibt es ebensowenig wie Gesinnungsdelikte. Das geschriebene Wort ist keine Handlung, keine Tat, selbst wenn es andere dazu auffordert. Allein und ausschließlich der Leser trägt für sein Handeln, für den Umgang mit dem Gelesenen die Verantwortung. Dennoch gibt es Grenzen, auch bei der Meinungs- und Redefreiheit: Menschlichkeit und Anstand! Daran sollte sich jeder Schreibende halten, darum bemüht sich immer auch der "Dorfschreiber". https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinungsfreiheit, Wahrheit und Meinungsbildung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 11. Risiko Wahrheitssuche: Gefahren für die Psyche!

  1. Mirko schreibt:

    Recht gesprochen. Es gibt kein Zurück.

    Vor fünf Jahren entsorgte ich den Fernseher, dieses Medium wurde unerträglich. Zeitungen kann man zum größten Teil nicht mehr lesen, Hollywoodstreifen unterhalten nicht mehr, sondern verursachen Kopfschütteln.

    Mitunter stellt sich die Frage, ob es besser gewesen wäre, einfach zu leben und zu glauben.
    Sich in der Spaßgesellschaft zu integrieren und in einer heilen Welt zu leben, statt die unglaublichen Hintergründe zu kennen.

    Doch es kam anders und es gibt kein Zurück. Man muss die gewonnenen Kenntnisse akzeptieren und darf sich nicht deprimieren lassen.

    Ein guter Beitrag, vielen Dank, Dorfschreiber.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s