Eine steile Karriere – und der Dorfschreiber „mitten“ drin…

Auf Christoph Hörstels Facebook-Seite erschien am vergangenen Sonnabend folgende Meldung:

Hörstel Porträt

Neue Mitte hat einen Link geteilt.

NEUE MITTE: WIR SIND DRIN!
Eine Stunde vor Torschluss waren wir mit den Unterlagen da. Das war das erste Mal, dass der Bundeswahlleiter unsere Unterlagen zu Gesicht bekam.
Mit 16 Landesverbänden – also in allen Ländern.
Jetzt sammeln wir Unterschriften.
…………………………….

Da der Dorfschreiber ja mittlerweile eine „gespaltene Persönlichkeit“ ist, also einerseits wahrheitssuchender Blogger, andererseits Mitglied einer politischen Partei, eben der Neuen Mitte (NM), hat er sich trotz Zweifel und Misstrauen ebenfalls bei Facebook angemeldet und kommentierte Hörtels Meldung:

50
 
 
 
 Ich freue mich, dabei zu sein – LG vom Dorfschreiber
 
 

Diese Mitgliedschaft bei der Neuen Mitte soll nun keinesfalls bedeuten, damit die Wahrheit – so es denn überhaupt eine gibt – gefunden zu haben; es erschien mir nach eingehender Prüfung jedoch immerhin als Möglichkeit, nicht nur Fragen zu stellen, sondern auch an Lösungen mitzuwirken. Daß die Gestaltungsmöglichkeiten der NM Grenzen hat, versteht sich von selbst; auf diese deshalb jedoch gleich gänzlich zu verzichten? Ein klares NEIN!  Ich habe in den vorherigen Beiträgen schon einiges über meine Mitwirkung berichtet. Nach der Hektik bei der Gründung des Landesverbandes Niedersachsen der NM, mußten weitere formale und organisatorische Dinge geklärt werden. Mich erreichte folgende  Mail am Mittwoch, 19. Juni 2013 um 09:43 Uhr:

…………..

WICHTIGE VERSAMMLUNG HEUTE ABEND

Liebe Freunde, Mitglieder und Interessenten, JA, die NEUE MITTE erfährt bundesweit einen großen Zulauf. Doch darauf können wir uns nicht ausruhen. Im Gegenteil.Wir müssen jetzt die Grundlagen schaffen!Wir sind zur Zeit in einer heißen Phase. Es geht darum, die Landesliste für Niedersachsen aufzustellen. Wir müssen dazu heute Abend eine beschlussfähige Versammlung hin bekommen, um Form- und Fristvorschriften einzuhalten. Lasst uns gemeinsam diese Hürde nehmen! Heute Abend findet für unseren Landesverband Niedersachsen, mit Auswirkung für die gesamte NEUE MITTE, eines der wichtigsten Termin überhaupt statt. Wir brauchen umgehend unsere Landesliste, um unser gemeinsames Ziel Einzug in den Bundestag durch die Zulassung zu den Bundestagswahlen zu erreichen.  Ich lege deshalb jedem von Euch ganz dringend ans Herz heute Abend in Hannover dabei zu sein und Geschichte zu schreiben.

DU wolltest die NEUE MITTE?
JETZT ist Deine Präsenz und Anwesenheit gefragt!
Wir müssen heute Abend in Hannover mindestens 70% der Mitglieder des LV NDS sein, damit wir formell beschlussfähig sind.Wir zählen auf DEINE Teilnahme!!! DU könntest heute Abend der wichtigste Mensch werden, mit dem wir gemeinsam die notwendigen 70% erreichen. Vielleicht bist gerade DU heute Abend das Zünglein an der Waage.
Es wäre eine riesige Enttäuschung, wenn wir heute Nacht nach Berlin melden müssten, dass wir wegen einer einzigen fehlenden Person keine beschlussfähige Versammlung in Niedersachsen zustande bekommen hätten. Macht andere mobil, bringt Gäste mit (Mitgliedschaft vor Ort möglich) und möglich was möglich zu machen ist! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wir treffen uns heute Abend: Mittwoch, den 19.06.2013, 19.00 Uhr in Hannover …

Nur gemeinsam sind wir stark und können was bewegen,
wir zählen auf DICH!

PS. Wer mit auf die Landesliste möchte, bitte die beigefügte Anlage ausdrucken und heute Abend mitbringen.
Beste Grüße ….

…………..

Schade, wieder ein Termin, der ohne den Dorfschreiber stattfinden würde. Doch da war diese Sache, die mich seit einiger Zeit beschäftigte:

Wir treffen uns Morgen Abend (Mittwoch) in Hannover. Die Landeslistenbewerber, die nicht anwesend sind sollten dem Vorstand eine schriftliche “Bewerbung” schicken, mit der sie der Versammlung vorgestellt werden (vorlesen durch ein Vorstandsmitglied)

Was hatte ich schon zu verlieren? Zumal mich am Vorabend noch diese Mail erreichte:

…………..

Dienstag, 18. Juni 2013 um 19:28 Uhr
 
Hallo, Ich weiß nicht, ob Ihr Morgen an der Mitgliedersitzung um 19 Uhr in Hannover (Ort folgt noch) teilnehmt. Wenn Ihr aber auf die Landesliste wollt, könnt Ihr dem Vorstand eine schriftliche „Bewerbung“ schicken, mit der sie der Versammlung vorgestellt werden (vorlesen durch ein Vorstandsmitglied). In NRW haben sie so auch einige Leute als Kandidaten in die Landesliste gewählt, die nicht anwesend waren… Zusätzlich zur Bewerbung (wer Du bist, wo Du her kommst, warum Du bei der Partei bist, und vor allem, warum du kanddieren willst, also ein aktives und nicht ein passives Mitglied sein willst, welche Schwerpunkte Du bei Dir siehst (welches Ressort/Ausschuss) und was Du mit der Neuen Mitte erreichen willst) …  Gebt bitte Bescheid, wie Ihr es handhaben wollt…

Viele Grüße …

 …………..

Ich schickte folgende Antwort:

 …………..

19.06.2013 um 09:42 Uhr
Hallo zusammen,
leider bin ich in diesen Tagen, insbesondere jedoch heute abend, familiär sehr eingespannt. So gern ich auch heute nach Hannover kommen und später am Teamspeak teilnehmen würde – die Familie geht in diesem Fall vor. Politik – speziell aktiv betrieben – ist Neuland für mich; ich muss erstmal einen gewissen Rhythmus dafür finden, zeitliche Routinen entwickeln. Dennoch habe ich den großen Wunsch, für und mit der neuen Mitte aktiv zu werden. Hier nun meine „Bewerbung“:

Warum will ich mich für und mit der „Neuen Mitte“ (NM) erstmals in der Politik engagieren?

Zunächst möchte ich die persönlichen Gründe nennen:

Ich bin nun 50 Jahre alt und mittlerweile seit mehr als fünf Jahren Frührentner (die Gründe meiner Frühverrentung werde ich auf Wunsch und falls erforderlich gern gesondert nennen). Andere in meinem Alter hätten noch 15 bis 17 Berufsjahre vor sich, mein Leben scheint dagegen irgendwie vorbei zu sein. Mit diesem Zustand mag ich mich nicht abfinden, vielleicht bietet mir die Politik eine neue Perspektive.

Für Politik habe ich mich schon sehr früh in meinem Leben interessiert. Es war Anfang der Siebziger Jahre, als ich als Sprössling einer sozialdemokratischen Familie an Sternfahrten teilnahm. Doch ich trat nie einer Partei bei. In „Ralf’s Blog“ (http://www.hoeltys1981.de/index.php/ralf-blog/46-schulgeschichten/81-alte-kameraden) findet sich ein Dialog mit Klaus Wallbaum, Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, aus dem sich einiges über meine Sicht der Dinge ablesen lässt.In meinem Blog „Dorfschreiber“ (www.dorfschreiber.wordpress.com) beschreibe ich, wie ich zur sogenannen „Wahrheitsbewegung“ gelangte.

Die Erkenntnis, daß die herrschende Politik eine durch und durch verlogene ist, brachte mein Weltbild zunächst arg durcheinander. Bei der Suche nach der Wahrheit stieß ich zwangsläufig irgendwann auf „KenFM“ und Christoph Hörstel und wurde auf die NM aufmerksam. Das Programm der NM hat mich sehr stark angesprochen, es gab mir das Gefühl, daß ich hier eine politische Heimat würde finden können.

Meine Motivation für eine aktive Mitwirkung in der NM liegt inder absoluten Notwendigkeit einer völligen Um- und Neugestaltung unserer Gesellschaft. Unsere Jugend braucht wieder Perspektiven. Ich würde mich deshalb gern im Bildungs- ind Kultur-Bereich engagieren. Und in der „Drogenpolitik“. Es muss aufhören, Drogenkonsumenten und „Kiffer“ zu kriminalisieren, während es gleichzeitig gesellschaftlich fast ein Zwang ist, Alkohol zu trinken. In diesem Bereich ist ein völliges Umdenken erforderlich; ich selbst würde gern daran mitwirken. Darüber hinaus bin ich sehr heimatverbunden. Ich möchte dazu beitragen, unsere Heimat, unsere Natur, unser gewachsenes gesellschaftliches Miteinander – was man vor allem auf dem „Dorf“ noch findet, zu bewahren und weiterzuentwickeln. Die politische Macht muss umverteilt werden, und zwar von oben nach unten. Regionalisierung statt Globalisierung – hinter dieser Aussage stehe ich voll und ganz.

Gern reiche ich – so erforderlich – auch einen beruflichen Lebenslauf nach.

Als Foto füge ich ein aktuelles biometrisches Passbild bei.

Ich hoffe, demnächst nicht nur virtuell, sondern auch physisch für die NM präsent sein zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen …
 …………..

Solche Entschlüsse fasse ich oft sehr spontan, in diesem Fall glaubte ich auch nicht an irgendwelche Folgen. Weit gefehlt – denn am 20.06.2013 um 14:49 Uhr erhielt ich diese Mail:

 …………..

Hallo,
Das Protokoll der Mitgiederversammlung wird noch eingescant und an alle bestätigten Mitglieder versendet. Nun ja, wir waren beschlussfähig und haben dann die Wahl zur Landesliste vollzogen. D.h. wir haben 10 anwesende Kandidaten und drei abwesende, die sich per Brief vorgestellt haben zur Wahl aufgestellt.
Dazu gehörtest auch Du. Wir haben Deinen Brief verlesen, damit alle Deine Motivation kennen lernen konnten. Wir sind dann zur Wahl geschritten und Du wurdest auf Listenplatz 13 gewählt. Sollten wir also am 22. 9. irgendwie so um die 30% holen, könnte es passieren, dass Du Dich im Bundestag wiederfindest. 😉
Das Ganze geht natürlich nur, wenn Du nicht parallel in einer weiteren Partei Mitglied bist, bzw. aufgestellt wurdest.
Weiter Informationen, was jetzt demnächst passieren muss, werden kommen (wir müssen ca. 2100 Unterstützerunterschriften sammeln etc.)
Viele Grüße…
 

………….

„Dazu gehörtest auch Du“ – was? Da war der Dorfschreiber dann doch etwas irritiert. Vor kurzem noch ein unbedeutender Blogger im Wahrheits-suchernimmerland, jetzt Kandidat einer Partei für die Bundestagswahl – was für eine Karriere! Das kann nur ein Traum sein – aber nein, es stimmt, wie es auch Marians Kommentar zu meinem letzten Beitrag belegt.

Jetzt gilt es für den Kandidaten, mit dafür zu sorgen, daß die NM die erforderlichen 2000 Unterschriften für die Wahlzulassung in Niedersachsen in kürzester Zeit sammelt; für den wahrheitssuchenden Dorfschreiber dagegen bedeutet es, dem Kandidaten und seiner Partei kritisch auf die Finger zu schauen. Am besten wird der Dorfschreiber den Kandidaten mal mit einigen knallharten Fragen konfrontieren…

… wird fortgesetzt

Advertisements

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! Rede- und Meinungsfreiheit sind oberstes Menschenrecht! Gedankenverbrechen gibt es ebensowenig wie Gesinnungsdelikte. Das geschriebene Wort ist keine Handlung, keine Tat, selbst wenn es andere dazu auffordert. Allein und ausschließlich der Leser trägt für sein Handeln, für den Umgang mit dem Gelesenen die Verantwortung. Dennoch gibt es Grenzen, auch bei der Meinungs- und Redefreiheit: Menschlichkeit und Anstand! Daran sollte sich jeder Schreibende halten, darum bemüht sich immer auch der "Dorfschreiber". https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Agitation, Aktiv in der Partei, Allgemein, BRD, BRDGmbH, Bundestagswahl, Bundestagswahl 2013, Christoph Hörstel, Deutschland, Geltungsbereich, Grundgesetz, Hörstel, Krieg, Meinungsfreiheit, Merkel, Neue Mitte, NM, NWO, Partei, Politik, Propaganda, Schaumburg, Staat, Steinhuder Meer, Verblödung, Verfassung, Verschwörungen, Wahl, Wahrheit und Meinungsbildung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine steile Karriere – und der Dorfschreiber „mitten“ drin…

  1. Frieda schreibt:

    Hallo lieber Dorfschreiber, freut mich sehr, was ich hier zu lesen kriege! Meinen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg. Wenn Du so weiter machst, schreibt der Dorfschreiber noch Geschichte. Es spricht für Dich, dass für Dich die Familie Vorrang hat und es spricht für die NM, dass sie dafür Verständnis zeigt.
    Lieben Gruß von Frieda

    Gefällt mir

    • dorfschreiber schreibt:

      Bevor die NM nicht in allen Landesverbänden die jeweils nötigen 2000 beglaubigten Unterschriften bis zum 15. Juli gesammelt hat, ist der Erfolg nur eine Seifenblase – doch Dein Kommentar, liebe Frieda, gibt Hoffnung und Muit.
      Wer die NM mit seiner Unterschrift unterstützen will, kann sich gern an mich wenden:
      dorfschreiber@gmx.org
      Dankend grüßt der
      Dorfschreiber

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s