Neue Mitte – jetzt gilt es!

neuemittlogoDie bürokratischen Hürden für die Zulassung einer neuen Partei sind relativ hoch, besonders, wenn die Zeit drängt. Sowohl hier in Niedersachsen wie auch in den anderen Bundesländern arbeiten die Mitglieder der Neuen Mitte mit Hochdruck daran, die erforderlichen 2000 Unterstützer-Unterschriften pro Bundesland zu sammeln, die bis zum 15. Juli 2013 beglaubigt beim Bundeswahlleiter eingereicht werden müssen.  In unseren Qualitätsmedien ist natürlich nichts über die NEUE MITTE zu finden, von dieser Seite dürfte auch keinerlei Unterstützung zu erwarten sein. Unterstützen kann man die NEUE MITTE  jedoch auch über diesen Blog (hier) – doch bedenkt – DIE ZEIT DRÄNGT!

Und der Dorfschreiber wird gleich wieder zum Kandidaten und geht Klinken putzen….

Advertisements

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! Rede- und Meinungsfreiheit sind oberstes Menschenrecht! Gedankenverbrechen gibt es ebensowenig wie Gesinnungsdelikte. Das geschriebene Wort ist keine Handlung, keine Tat, selbst wenn es andere dazu auffordert. Allein und ausschließlich der Leser trägt für sein Handeln, für den Umgang mit dem Gelesenen die Verantwortung. Dennoch gibt es Grenzen, auch bei der Meinungs- und Redefreiheit: Menschlichkeit und Anstand! Daran sollte sich jeder Schreibende halten, darum bemüht sich immer auch der "Dorfschreiber". https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Aktiv in der Partei, Allgemein, BRD, BRDGmbH, Bundestagswahl, Bundestagswahl 2013, Christoph Hörstel, Deutschland, Grundgesetz, Hörstel, Landesliste, Meinungsfreiheit, Merkel, Neue Mitte, NM, Partei, Politik, Schaumburg, Spionage, Staat, Verfassung, Wahl, Wahrheit und Meinungsbildung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neue Mitte – jetzt gilt es!

  1. dorfschreiber schreibt:

    Als Kandidat der NEUEN MITTE im Dorf unterwegs – da erlebt man so einiges! Klar, als 13ter und letzter auf der Niedersächsischen Landesliste der NM sind die Chancen des Dorfschreibers eher theoretischer Natur. Doch damit es überhaupt zu derartigen „Chancen“ kommt, müssen unbedingt fristgerecht diese 2000 beglaubigten Unterschriften pro Bundesland zusammenkommen. Da ist ein gewisser Einsatz und viel Überzeugungsarbeit gefordert. „Was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht!“ pflegt man hierzulande zu sagen. Und doch – die Unzufriedenheit über die herrschende Politik ist bei vielen spürbar. Hoffentlich gelingt es der NM, diese Hürde zu nehmen. Ich glaube ganz fest daran. Mein Engagement für die NEUJE MITTE ist mein erster – und bei einem Scheitern garantiert mein letzter Versuch, mich in unserem politischen System für eine Sache einzusetzen, von der ich – bei aller stets angebrachten Skepsis, nach wie vor absolut überzeugt bin. Wer helfen möchte, findet im obigen Artikel alle erforderlichen Informationen. Aber: DIE ZEIT DRÄNGT!

    Gefällt mir

    • Marian schreibt:

      Lieber Dorfschreiber,

      bitte engagiere Dich auch weiterhin bei der NEUE MITTE. Egal wie es aus geht.
      Denn wir sind ja noch im Aufbau.
      Es wäre doch Schade um die viele Mühe, wenn wir unseren neu gewonnenen Tatendrang endlich etwas GUTES zu tun, aufgeben, wegen EINEM Scheitern.
      Oder nicht?
      Und mit kompetenten Leuten, können wir ja nur Besser werden ;).
      Zudem; für das nächste Vorhaben (z.B. Landtagswahlen) sind wir nicht nur besser vorbereitet, wir haben auch die volle Zeit.

      Daher mein Appell an Alle:
      Nach der Wahl ist vor der Wahl!
      Lasst euch nicht einschüchtern!
      Nicht von Miesmachern, der Medienignoranz oder sonstigen Spatzen!

      Wir haben es in der Hand!

      PS:
      Die NEUE MITTE kommt deswegen so spät, weil alle gedacht haben, das macht schon jemand. Erst Herr Hörstel hat sich ein Herz gefasst und die Organisation übernommen.
      Entweder; zu spät für diese Wahl.
      Oder; rechtzeitig für die nächste Wahl.

      Gefällt mir

      • dorfschreiber schreibt:

        Es würde mich arg enttäuschen, wenn die NM Niedersachsen das nicht schafft. Deshalb gibt es kein Scheitern. Sicher, ich kann nicht alle rund 2000 für Nds. allein auftreiben – aber ich werde noch mal alle Möglichkeiten ausschöpfen, um meine Mitmenschen noch zeitnah zu überzeugen. Also – entspannt aber voller Tatendrang oiptimistisch ans Werk – wir haben noch ein paar wertvolle Tage Zeit.
        Tanke noch ein wenig Kraft am WE und lege mich ab Montag nochmal ins Zeug – und erwarte das auch von jedem und jeder anderen, der / die sich in der Neuen Mitte engagieren (oder eben auch profilieren) wil.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s