Menschheitsfamilie? Vielleicht nicht realistisch, aber immerhin ein Hoffnungsschimmer

Dr. Daniele Ganser hat eine Vision. Und eine Mission. W0 und wann immer er kann, propagiert er seine Ideen vom friedlichen Miteinander der Menschheitsfamilie, offenbart die Graumsamkeit und Verlogenheit der Kriege und die Rolle der Medien, wirbt für den Frieden.

Sreenshot YouTube

Er mag ein Idealist sein, seine Vorstellungen Utopien, doch er lebt, was er sagt. Nur wenige von uns haben oder nehmen sich die Zeit, seine häufig mehr als zwei Stunden langen Vorträge anzuhören. Doch es lohnt sich, denn der Mann bringt nicht nur wissenschaftliche Fakten, entlarvt die Kriegspropaganda der Medien, stellt unbequeme Fragen und verweist unermüdlich auf das „UNO-Gewaltverbot“, prangert das Imperium USA an; nein, Daniele Ganser ist vor allem immer auch unterhaltsam und charmant.

Dafür verdient er nicht nur die Hochachtung des

Dorfschreibers

Screenshot YouTube

Advertisements

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! Rede- und Meinungsfreiheit sind oberstes Menschenrecht! Gedankenverbrechen gibt es ebensowenig wie Gesinnungsdelikte. Das geschriebene Wort ist keine Handlung, keine Tat, selbst wenn es andere dazu auffordert. Allein und ausschließlich der Leser trägt für sein Handeln, für den Umgang mit dem Gelesenen die Verantwortung. Dennoch gibt es Grenzen, auch bei der Meinungs- und Redefreiheit: Menschlichkeit und Anstand! Daran sollte sich jeder Schreibende halten, darum bemüht sich immer auch der "Dorfschreiber". https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Frieden, Gesinnungsdiktatur, Islam, Israel, Krieg, Krieg gegen den Terror, Lügenpresse, Lybien, Maidan, Meinungsfreiheit, NWO, Realitätsverweigerung, Rußland, Syrien, Türkei, Wahrheit und Meinungsbildung, Zensur, Zionismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Menschheitsfamilie? Vielleicht nicht realistisch, aber immerhin ein Hoffnungsschimmer

  1. Amselina schreibt:

    * Ich wünsche Dir *

    Ich wünsche Dir
    Du könntest wie in einem bunten Frühlings-Erwachen
    immer wieder leise lachen
    auch mögest Du die kleinen Winden
    mit ihren himmel-blauen Blüten immer wieder finden
    und Dich dann
    an ihrem feinen zarten Glocken-Klang
    erfreuen
    lebens-lang

    Ich wünsche Dir
    daß ein frischer Blüten-Duft
    Dir immer wieder in Erinnerung ruft
    aus welch schöner Winzigkeit
    zu Dir sein Duft aufsteigt
    selbst wenn sein Kraut am Weg-Rand steht und schweigt

    Ich wünsche Dir
    daß Dich die Zacke von so einem wilden Löwen-Zahn
    an Deine eigne Einzig-Artigkeit erinnern kann
    und wie er selbst ganz ohne Geld
    mehr als tausend Sternchen sendet in die weite Welt

    Ich wünsche Dir
    Du kannst von allem Deinem Tun
    endlich auch einmal ausruhn
    und erinnere Dich daran
    daß nach der größten Mittags-Hitze irgendwann
    auch ein kühler Abend kommen kann

    Ich wünsche Dir
    daß Dir ganz leise
    auf Deine und auf ihre Weise
    die Dämmerung das Kommen einer Nacht anzeigt
    bis der Lärm verstummt und der letzte Nachtigallen-Vogel schweigt
    möge Dir ein helles Stern-Gefunkel
    Dich begleiten in dem letzten Dunkel
    das Dir immer wieder doch davon erzählt
    wie Du als Winzling ausgewählt
    zu einem großen Schöpfungs-Klang
    mehr und länger als Dein ganzes Leben lang

    Und am Ende wünsche ich von ganzem Herzen Dir
    daß Du und Ihr schon jetzt und hier
    ein kleines bißchen davon sehen könnt und kannst
    was Du bis heute nur er-ahnst !
    Mit herzlichen Grüßen !
    Glück-Auf !
    * JaH ! *
    😉

    Gefällt 1 Person

  2. Amselina schreibt:

    Wieder neu nach Hause kommen …
    13 . 01 . 10
    Nach Hause kommen
    In den Arm genommen
    Nicht gefragt
    Ob man versagt
    Einfach nur schön
    Dich wieder zu sehn

    Im warmen Frühjahrs-Sonnenschein
    Mit Freude wieder beisammen sein
    Und trotz Sturm und Regen
    Freundschaft wieder pflegen
    Aus innerer Geborgenheit
    Achtsamkeit
    Für dich und auch für die anderen
    Die noch so mit dir wandern

    Zeiten und Räume
    Offen für Träume
    Ihnen gelassen Raum wieder geben
    In einem angefüllten Leben
    Gelassen Vieles neu entdecken
    Altes wieder auf-wecken
    Sich besinnen
    Werte neu bestimmen
    Und trotz alledem im Alten
    Nicht erstarren und erkalten
    Oder hängen bleiben im Gedankentreiben

    Hier und Jetzt
    Ist der Start gesetzt

    Wer hat denn bloß gesagt
    Kreativität
    Sei heut nicht mehr gefragt ?!?

    Geist und Seele regt sie heimlich an
    Damit man wieder leben und auch hoffen kann

    Zu Hause angekommen
    Herzlich in den Arm genommen
    Bei einem fröhlichen Willkommens-Trunk
    Wird das Herz dann wieder frei und jung
    * JaH! *

    Gefällt 1 Person

  3. dorfschreiber schreibt:

    Hallo Amselina – hab das „Bildchen“ nicht erhalten, nur diesen Link:

    Von meiner Seite einfach mal vielen Dank für Deine aktive Mitwirkung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s