„… den Glauben an die Gerechtigkeit verloren…“

Hallo liebe Dorfschreiber-Leserschaft,

lange hat es gedauert, bis ich mich wieder dazu aufraffen konnte, einen Beitrag auf diesem Blog zu erstellen. Nicht etwa, weil ich zu faul oder meine Sommerpause zu lang war; nein, es ist die Flut der Ereignisse, die mich schier überwältigt. Es scheint unmöglich, für einen Artikel zu recherchieren, denn bevor er veröffentlicht wird, hat sich bereits der nächste Skandal ereignet. Ich habe jedoch allerlei Material in Vorbereitung, das auf Abarbeitung wartet.

Zunächst möchte ich einen betroffenen Vater aus Wittenberg zu Wort kommen lassen, dessen Sohn Marcus Opfer gewalttätiger Migranten wurde. Was dieser Mann erzählt, läßt einen fassungslos zurück – vor allem, weil er nicht einen Einzelfall beschreibt, sondern exakt das, was in „Deutschland“ inzwischen an der Tagesordnung ist: Aus Tätern werden Opfer; Opfer, Angehörige und über diese Missstände empörte Bürger zu Tätern umdeklariert. Aber hört selbst:

Vater eines von Migranten ermordeten Sohnes spricht am 16. September 2018 auf einer Trauerkundgebung in Köthen, auf der tausende Menschen zweier junger Deutscher gedachten, die Opfer brutaler Gewalt von Asylbewerbern wurden!

Mehr zum Thema:

Weitere Videos zu den unfassbaren Ereignissen in Köthen:

 

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutsches Reich, Deutsches Volk, Deutschland, fake news, Faschisten, Flüchtlinge, Gesinnungsdiktatur, Islam, Lügenpresse, Meinungsfreiheit, Merkel, Migranten, Migranten-Krininalität, NWO, Politik, Propaganda, Realitätsverweigerung, Syrien, Verblödung, Wahrheit und Meinungsbildung, Zensur, Zionismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s