Mundschutz-Pflicht oder Vermummungs-Verbot???

So? – Foto: Dorfschreiber

Traf mich gerade (heimlich) mit zwei weiteren Personen… ist das eigentlich noch erlaubt? Oder muß ich dann Mundschutz tragen (der „Landfrauen-Verein“ griff schließlich beherzt zu Nadel und Faden, fest entschlossen, die Versorgungsnöte zumindest hier im Dorf ein wenig zu lindern!)? Und wenn es gar strafbar ist, mit welcher Art Strafe ich rechnen sollte? Droht mir Isolationshaft?

… oder so???

Ein Bußgeld – und falls ja, in welcher Höhe? Noch wichtiger aber ist die Frage: Wann kann ich wieder zum Friseur??? Sonst wird aus meiner sonst stets korrekt gescheitelten Kurzhaarfrisur gar noch so ein habeckscher Wuschellook – schauder….

Über dorfschreiber

Mich interessiert, was ich nicht wissen soll! https://dorfschreiber.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, corona, Covid, Gesinnungsdiktatur, Meinungsfreiheit, NWO, Propaganda, Realitätsverweigerung, Todesstrafe, Verblödung, Verschwörungen, Wahrheit und Meinungsbildung, Zensur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mundschutz-Pflicht oder Vermummungs-Verbot???

  1. dorfschreiber schreibt:

    „Eine Pandemie kennt keine Feiertage.“
    läßt unsere Kanzlöse schon mal über die Welt ausrichten. Es ist echt unglaublich:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206958399/Merkel-zu-Corona-Weit-entfernt-von-dem-was-wir-erreichen-wollen.html
    „Die Maskenpflicht war dann auch in der Schaltkonferenz zwischen den Ministerpräsidenten der Länder und Merkel am Nachmittag ein Thema. Abgesehen von den Zweifeln, die am medizinischen Nutzen herrschen, fürchten die Ministerpräsidenten und der Bund, die allesamt mit der Beschaffung von Schutzkleidung für das medizinische Personal beschäftigt sind, dass es bei einer Maskenpflicht zu noch mehr Engpässen kommt. Man werde keine Pflicht ausrufen, sagte denn auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Man bewerte es „zurückhaltend, dass mit dieser Art von Masken ein durchschlagender medizinischer Erfolg erreicht wird“.

    Die Beschlüsse, die Merkel und die Ministerpräsidenten fassten, sind aus Sicht vieler Bürger bitter. Gleichwohl kommen sie wenig überraschend. Zunächst sollen die bisherigen Maßnahmen über die Osterfeiertage bis zum 19. April verlängert werden. Ausführlich widmete sich die Runde dem Thema Reisen an den Ostertagen. Dazu heißt es in dem Beschlusspapier: Die Bürger „bleiben angehalten, auch während der Osterfeiertage Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes gemäß den geltenden Regeln auf ein absolutes Minimum zu reduzieren“.
    Zudem werden die Bürger aufgefordert, „generell auf private Reisen und Besuche auch von Verwandten zu verzichten“. Dies gelte auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge, heißt es in dem Papier weiter. Die Regelung kommt jedoch nicht als Verpflichtung daher. Die Menschen seien „angehalten“, so formuliert es das Papier – und so formulierte es auch die Kanzlerin. Allerdings schafften hier ja alle Länder dadurch Tatsachen, dass sie touristische Übernachtungen untersagen. Zudem kontrollieren einige Länder die Binnengrenzen oder verbieten wie Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern das Übersetzen auf die Inseln.

    Merkel sagte: „Eine Pandemie kennt keine Feiertage.“ Die Begründung für die Verlängerung der Maßnahmen lieferte Merkel in der nicht ganz störungsfreien Audio-Pressekonferenz aus ihrer Quarantäne, in der sie ihr Statement wegen Tonproblemen wiederholen musste, ebenfalls mit: „Wir sind von dem, was wir erreichen wollen, noch weit entfernt.“ Man sehe leichte Wirkungen der Maßnahmen. Jeder der politisch Verantwortlichen würde gerne sagen, dass man die Kontaktbeschränkungen erleichtern könne. Am Dienstag nach Ostern würden die Maßnahmen neu bewertet. Maßstab sei dabei die Einschätzung des Robert Koch-Instituts und von Epidemiologen. „Wir müssen die Dinge weiter einhalten“, sagte Merkel – und dann an die Bevölkerung: „Bleiben Sie stark.“

    Echt unglaublich! Oder doch ein Aprilscherz? Kopfschüttelnd grüßt Euer
    Dorfschreiber
    und wünscht allseits einen schönen Restmittwoch!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s